Verkehrsrechtschutz – Sinn oder Unsinn?

Verfasst von Andre Funke

Viele Menschen sind der Meinung, dass der Verkehrsrechtsschutz nur Sinn macht, wenn man Halter eines Autos ist und dieses fährt.

 Die Verkehrsrechtsschutzversicherung leistet aber auch, wenn wir als Fußgänger am Straßenverkehr teilnehmen:

–         als Radfahrer
–         als Fahrgast öffentlicher Verkehrsmittel
–         im Taxi
–         als Reisender im Bus oder Zug

Ebenso, wenn mich der Nachbar in seinem Wagen mitnimmt, oder ich per Anhalter unterwegs bin.

Es kommt zum Unfall – unabhängig davon, ob der Führer des Fahrzeuges, in dem wir sitzen, oder das gegnerische Fahrzeug die Schuld trägt. Es geht um uns als Person, als Geschädigte. Der Versicherungsschutz deckt die Kosten, welche durch die Geltendmachung unserer Ansprüche entstehen, wenn es zum Beispiel darum geht, dass wir einen Personenschaden geltend machen müssen, im schlimmsten Fall sogar um eine lebenslange Rente kämpfen müssen. Einen Prozess zu führen, gegen die Autoversicherung desjenigen, welcher uns den Schaden zugefügt hat, kann sehr lange andauern und wird sehr viel Geld kosten.

Um unsere Ansprüche vor Gericht durchzusetzen, brauchen wir professionelle Unterstützung. Das wird viele Euro verschlingen, denn Anwalts-und Gerichtskosten können am Ende sehr hoch ausfallen. Je nach familiärer Situation, gibt es Single oder auch Familientarife, ebenso Tarife für Senioren. Mit unterschiedlichen Produkten kann das Risiko Rechtsschutz optimal abgesichert werden.

Mein persönliches Fazit

In der heutigen Zeit, überladen von vielen Informationen, Stress und ständig hohem Lebenstempo, fällt es uns schwer, immer aufmerksam und konzentriert zu sein. Ein Wimpernschlag, im Augenblicksversagen, schon kann es passiert sein. Ein Unfall. Meine Empfehlung lautet. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte eine Verkehrsrechtsschutzversicherung haben. Hierzu berate ich Sie gerne.

Ihr Andre Funke

In der heutigen Zeit, überladen von vielen Informationen, Stress und ständig hohem Lebenstempo, fällt es uns schwer, immer aufmerksam und konzentriert zu sein. Ein Wimpernschlag, im Augenblicksversagen, schon kann es passiert sein. Ein Unfall. Meine Empfehlung lautet. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte eine Verkehrsrechtsschutzversicherung haben. Hierzu berate ich Sie gerne

Ihr Andre Funke

Sie haben Fragen und möchten eine Beratung?

Sie interessieren sich für eine Versicherung und möchten von mir eine kostenlose Beratung? Dann füllen Sie bitte dieses Kontaktformular aus, oder buchen Sie direkt einen Termin, und ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Share This